Saalehänge im Umfeld der Pögritzmühle bei Wettin

Im Umfeld der Pögritzmühle westlich von Wettin verlässt das Saaletal die Porphyrhügellandschaft. Auf geologisch sehr engem Raum sind im Bereich der südseitigen Saalehänge neben den permzeitlichen Rhyolithen der Porphyrlandschaft karbonzeitliche Sandsteine, Kalkgesteine des Zechsteins und verschiedene triasische Ablagerungen aus der Buntsandsteinzeit angeschnitten. Darüber befinden sich stellenweise eiszeitliche Lössüberschleierungen. Dadurch ist hier ein beeindruckend vielfältiges Standortmosaik ausgebildet, was sich in entsprechend mannigfaltiger Ausstattung der von unseren Schafen seit 2015 beweideten Trocken- und Halbtrockenrasen sowie der eingelagerten Felsen niederschlägt.

Machen Sie uns stark

Spenden